kme lachs kartoffelroesti

Gebratener Lachs mit Rösties

Zutaten:
Für zwei Personen

Für den Lachs
600g frisches Lachsfilet
1 Zitrone 
Knoblauch
Meersalz
etwas Butter
Thymianzweige 

Für die Rösties
3 große längliche
mehligkochende Kartoffeln
1-2EL Öl
2EL Butter

Die Kartoffeln schälen und mit einer groben Reibe in eine Schüssel reiben. Mit Salz und Pfeffer würzen und gute fünf Minuten ruhen lassen bis sich Flüssigkeit absetzt. Inzwischen Öl in einer Pfanne auf mittlerer Hitze erwärmen. Die geriebenen Kartoffeln portionsweise kräftig ausdrücken und in handtellergroße Fladen formen. Im heißen Öl vorsichtig von beiden Seiten goldbraun braten. Kurz vor Ende der Bratzeit die Butter zugeben.

Lachs braten:
Erhitzen Sie eine beschichtete Pfanne auf mittlere Temperatur und geben Sie etwas Öl hinzu. 
Legen Sie den Lachs mit der Hautseite nach oben in die Pfanne und braten Sie ihn so lange an, bis die Unterseite am Rand leicht angebräunt ist.
Wenden Sie den Lachs vorsichtig auf die Hautseite. Salzen Sie ihn und geben Sie eine Zitronenhälfte, eine zerstoßene Knoblauchzehe und den frischen Thymian dazu.
Sobald der Lachs an den Seiten gar aussieht, etwas Butter in die Pfanne geben. Kurz aufschäumen lassen, damit sie sich mit den Aromen verbindet.
Braten Sie den Lachs jetzt auf der Hautseite, bis er gar ist. Übergießen Sie ihn dabei immer wieder mit der geschmolzenen Butter.
Träufeln Sie zum Schluss noch etwas Saft aus der Zitronenhälfte über den Lachs und servieren Sie ihn heiß mit der krossen Hautseite nach unten.

Tipp: Mit dem Drucktest finden Sie ganz einfach heraus, ob Ihr Lachs gar ist. Fühlt er sich so fest an wie die Haut zwischen angelegtem Daumen und gestrecktem Zeigefinger, ist er genau richtig: Innen leicht glasig und außen knusprig! (Deutsche See)

Quellen: Lachs richtig braten aus "Deutsche See" , Rösties: eigenes Rezept