kme blaetterteigroellchen zwei fuellungen 
 
Blätterteigröllchen
mit zweierlei Füllung

ZUTATEN

4 Platten Bätterteig TK
Ei
1 EL Wasser

Für die Füllungen

1 große Zwiebel
1 TL Vollrohrzucker
Knoblauchzehe
160 g  Ricotta
2 gehäufte EL

Paniermehl
60 g Blattspinat, gefroren 
Salz, Pfeffer, Muskat
30 g getrocknete
Tomaten in Öl
1 EL Ajvar

 
Den TK Blattspinat in ein Sieb geben und auftauen lassen. (Wenn die Zeit mal knapp ist: Heißes Wasser beschleunigt das Auftauen natürlich) Die getrockneten Tomaten auf ein Stück Küchenkrepp geben.
Zwiebel und Knoblauch abziehen und würfeln. In einer Pfanne mit heißen Öl glasig dünsten. Die eine Hälfte aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen, die andere Hälfte mit dem Zucker karamellisieren.
Zwei Schüsseln bereit stellen. In jede Schüssel je 80 g Ricotta und 1 gehäuften EL Paniermehl geben.
Den aufgetauten Spinat gut ausdrücken, fein hacken und zusammen mit der gedünsteten Zwiebel-Knoblauch-Mischung in eine der beiden Schüsseln hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und mit einem Kochlöffel gut verrühren.
Die Tomaten in Streifen schneiden und zusammen mit dem Ajvar auf den Ricotta geben. Tomaten, Ajvar und Ricotta grob miteinander pürieren, die karamellisierte Zwiebel-Knoblauch-Mischung hinzugeben und das ganze mit einem Kochlöffel gut verrühren.
Backofen auf 200°C vorheizen. Den Blätterteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Die Füllungen der Länge nach auf die Streifen geben. Die freie Fläche mit Eiweiß bepinseln und die Teigstreifen von der Seite mit der Füllung aus aufrollen. Die Enden gut andrücken, damit sich die Naht beim backen nicht löst.
Das Eigelb mit Wasser verquirlen und die Blätterteig-Rollen damit bepinseln. Jede Blätterteig-Rolle einem scharfen Messer im Abstand von ca. 5 mm einschneiden und dann in ca. 3cm große Stücke schneiden.
Blätterteigröllchen auf ein Backblech geben und im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten goldbraun backen - guten Appetit!
 
Quelle: Kochbar.de