kme hackbaellchen ziegenkaesefuellung 

 

Hackbällchen mit
Ziegenkäsefüllung
in Tomaten-Paprika-Sauce

Zutaten:

1 altbackenes
Brötchen
2 Zwiebeln
2 rote Paprika
1 Bund Petersilie
150g Ziegenkäse
2EL Olivenöl
2EL Tomatenmark
1/2TL Zucker
200ml Rinderfont
600g passierte
Tomaten
600g Kalbs-
hackfleisch
1 Ei
2EL Semmelbrösel
1TL edelsüßes
Paprikapulver
30g Pinienkerne
Salz
schwarzer Pfeffer
frisch gemahlen

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen

Das Brötchen in Wasser einweichen.
Zwiebeln schälen und fein würfeln. Paprika waschen und in drei cm langen Streifen schneiden. Petersilie waschen und trocken schleudern, die Blättchen von den Stielen zupfen und sehr fein hacken. Den Ziegenkäse in 18 kleine Würfel schneiden (nicht zu groß, kommt in die Hackbällchen).
Öl in der Pfanne erhitzen. Eine Zwiebel darin andünsten, Paprika zugeben und kurz mit anbraten. Tomatenmark und Zucker zugeben und ebenfalls anrösten. Rinderfont und passierte Tomaten zugeben und alles ca. fünf Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Brötchen gut ausdrücken, mit Zwiebel, Hackfleisch, Ei, Semmelbrösel, der Hälfte der Petersilie, Salz, Pfeffer und Paprikapulver gründlich vermengen und 18 leine Kugeln formen. Die Kugeln flach drücken und in die Mitte jeweils einen kleinen Ziegenkäsewürfel geben und wieder gut verschliessen
Die Tomaten-Paprika-Sauce in eine Auflaufform geben, die Hackbällchen zugeben und für ca. 30 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen garen.
Pinienkerne grob hacken und ohne Fett in einer Panne goldbraun rösten. 
Die fertigen Hackbällchen mit den Pinienkernen und  der restlichen Petersilie bestreuen und servieren.

Quelle: Zeitschrift "so isst Italien - Februar/März 2016"